Wie Sie RPA einführen und Ihren digitale Transformation starten

Der Begriff digitale Transformation wird von Unternehmen und Managern häufig verwendet, wenn es darum geht organisatorische Aktivitäten, Prozesse, Kompetenzen und Modelle zu verändern, um Kosten zu senken, Innovationen zu entwickeln und Zukunftstechnologien einzuführen. Eine der Schlüsselkomponenten der digitalen Transformation ist RPA. Häufig wird es dem Ersatz von Arbeitskräften durch Maschinen assoziiert, jedoch steigert es in der Regel als Mehrwert im Unternehmen und ermöglicht den Mitarbeitern, ihre Aufgaben besser zu erfüllen.

Neueste Studien deuten darauf hin, dass bis zu 45% der Aktivitäten, für die Individuen bezahlt werden, durch die Einführung aktueller Technologien automatisiert werden können. Es wird geschätzt, dass ein RPA-Software-Roboter eine Liste von mehr als 600 Aktionen in einer bestimmten Reihenfolge ausführen kann.

Mit so vielen praktischen Vorteilen ist RPA eine robuste Lösung zur Automatisierung einfacher und sich wiederholender Aufgaben. Allerdings gibt es täglich so viele solcher Aufgaben, dass Unternehmen leicht in eine kritische Situation geraten können, wenn es darum geht, was man mit RPA automatisieren kann – oder sollte – und somit den Überblick über ihren digitalen Transformationsprozess verlieren.

Einführung von RPA

RPA

Es kann verlockend sein, zuerst große und komplexe Prozesse im Angriff zu nehmen, aber dieser Ansatz (obwohl er logisch erscheint) kann zu langsameren Ergebnissen führen, da er das Lernen auf den späteren Teil der Implementierung verschiebt. Daher ist es sinnvoller, zuerst die Aufgaben mit “geringer Komplexität / hohem Volumen” anzugehen, damit das Unternehmen schneller Vorteile sehen kann und der RPA-Prozess fortgesetzt wird.

Eine Möglichkeit einen erfolgreichen Einführungsprozess zu gewährleisten besteht darin, vier wichtige RPA-Herausforderungen zu bewältigen: Die Auswahl des richtigen Prozesses zur Automatisierung; Bestimmung der für das Unternehmen geeigneten Software; Integration von RPA im Unternehmen; Skalierung von RPA im Unternehmen. Mit diesen Herausforderungen im Hinterkopf, ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihre RPA-Strategie erfolgreich sein wird.

Wie unterstützt RPA die Digitale Transformation?

Digital Transformation manager

Durch seine Automatisierungsfähigkeiten ermöglicht RPA Unternehmen, Wissen über die Performance ihrer Arbeitsabläufe durch die vom RPA selbst gelieferten Daten zu gewinnen. Unternehmen können mit diesen Informationen neue digitale Strategien ausbauen, welche dabei helfen, Prozesse effizienter zu gestalten.

Darüber hinaus unterstützt RPA nicht nur die Digitale Transformation, sondern beschleunigt auch deren Umsetzung,  da es fast alle Bereiche der gesamten Wertschöpfungskette betrifft und mögliche Auswirkungen auf verschiedene Branchen hat, wie zum Beispiel Finanzen, Recht, Versicherungen und Fertigung.

Mehr als nur Kostensenkung

cost reduction pig

Laut dem “3rd Annual Global RPA Survey Report” können Produktivitätsvorteile die Kostenvorteile bei der Implementierung von RPA übertreffen: 86% der Befragten geben an, dass ihre Erwartungen an die Produktivitätssteigerung durch RPA erfüllt oder übertroffen wurden, während das Gleiche für 61% der Befragten in Bezug auf die Erwartungen an die Kostensenkung gilt.

Weitere Vorteile, die die Erwartungen erfüllten oder übertrafen und höher eingestuft wurden als die Kostensenkung sind verbesserte Compliance, verbesserte Qualität und Präzision, Zeitpläne und die Möglichkeit, rund um die Uhr zu arbeiten.

Unter Berücksichtigung all dieser Punkte sollte RPA nicht das Ende aller Bemühungen um die Digitale Transformation eines Unternehmens sein, sondern als Teil einer breiteren Palette von Automatisierungslösungen betrachtet werden. Dennoch erweist sich RPA als ein Lösungsansatz, mit dem Digitale Transformation in jeder Branche erreicht werden kann.

 

Tags: developer, Industrie 4.0, RPA