Mit RPA das Potenzial von Business Intelligence entfesseln

Das Ziel von Business Intelligence (BI) ist es, eine perfekte Grundlage für datengestützte Geschäftsentscheidungen bereitzustellen. Dazu werden (Prozess)Daten von Ihrem BI-System gesammelt, bereinigt, verarbeitet und analysiert.

Einerseits ist RPA (Robotic Process Automation) ein perfektes Werkzeug, um Prozessdaten in Ihr BI-System einzuspeisen, und andererseits ist BI eine Quelle, um Prozesskasuistiken weiter zu detaillieren und somit vordefinierte Datensätze für vollautomatisierte Geschäftsentscheidungen bereitzustellen.

Sacharbeiter und Teamleiter erhalten bereits in der Analysephase (für die Vorbereitung der Prozesse für RPA) viele Erkenntnisse über ihre Prozesse im Hinblick auf die zu verarbeitenden Daten. Spätestens wenn die Prozesse dann automatisiert ablaufen und die Sacharbeiter die Zeit haben, Prozessdaten in großem Umfang zu überprüfen, werden Sie auf neue Muster und KPIs stoßen.

Auf diese Weise liefert RPA Ihrem Unternehmen bessere und fehlerfreie Daten in kürzerer Zeit, die wiederum als Treibstoff für Ihr BI-System dienen. Mit mehr und präziseren Prozessdaten kann Ihr BI-System komplexere Entscheidungen treffen, die auch mehr vollautomatisierte Entscheidungen ermöglichen.

Zum Beispiel: Sie könnten Darlehensanträge rund um die Uhr von einem automatisierten Prozess prüfen lassen und auf der Grundlage Ihrer BI-gesteuerten Entscheidung automatisch entweder eine Ablehnung oder ein Annahmeschreiben versenden. Es können auch Folgeprozessschritte gestartet werden, ebenso wie diejenigen Fälle, für die es noch keine vordefinierte Entscheidung gibt, einem Sachbearbeiter zur Entscheidung vorlegen.

Zusammenfassend: Ziehen Sie RPA bei der Verbesserung Ihres BI-Systems in Betracht, da RPA das Potenzial von BI entfesselt – der Einsatz von RPA führt zu viel mehr Prozessdaten. Diese strukturierten und fehlerfreien Daten werden zum Treibstoff Ihres BI-Systems, um noch komplexere Prozessentscheidungen zu treffen, die wiederum zu der bereits bestehenden Prozesskasuistik in RPA hinzugefügt werden kann.

Binden Sie RPA in Ihre BI-gestützten Geschäftsprozesse ein, um das riesige Potenzial der Symbiose von BI und RPA freizusetzen!

Marc Dürr, Head of Delivery bei Roboyo Spain S.L.U.

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich im März 2020 in der Zeitschrift Harvard Deusto veröffentlicht.
Tags: #RPA #FutureOfWork #DigitalProcesses #PhysicalRobots, intelligent automation